Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung

Drucken

Nachfolgend finden Sie weitere Publikationen zur Psychoanalytischen Pädagogik und der Sozialen Arbeit von Mitgliedern des FAPP und seines wissenschaftlichen Umfeldes

 

 

 

Günther, Marga; Kerschgens,
Anke & Heilmann, Joachim (2019):

Adoleszenz im Kontext
multipler Problemlagen.

In: Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit
Rottenburg und Tübingen (Hg.):
Vermeidung der Welt und des Anderen –
Überwiegen des Mütterlichen – Fehlen des Väterlichen?


Frankfurt am Main (Brandes & Apsel),
S. 83-106.

 

 

 


 

 

 

Gerspach, Manfred (2018):

Psychodynamisches Verstehen
in der Sonderpädagogik – Wie innere Prozesse Verhalten und Lernen steuern

Stuttgart (Kohlhammer)

 

 

 


 

psychosozial 149: Flucht und Migration - Krise der HumanitätGünther, Marga; Kerschgens, Anke (2017):

Komplexe Beziehungen: Flucht und Frühe Hilfen.

In: psychosozial 40. Jg. 2017 Heft III (Nr. 149).

Haubl, Rolf; Wirth, Hans-Jürgen (Hg.)
Schwerpunktthema: Flucht und Migration – Krise der Humanität.

Gießen (Psychosozial-Verlag) S. 71-84

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe auf der Verlags-Webseite Psychosozial-Verlag


Traumatisierung und Verwahrlosung Wie kann Psychoanalytische Sozialarbeit helfen?Heilmann, Joachim; Kerschgens, Anke (2017):

Elternschaft und traumatische Trennungserfahrungen im Kontext von Migration.

In: Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit (Hg.) (2017):

Traumatisierung und Verwahrlosung. Wie kann Psychoanalytische Sozialarbeit helfen?

Frankfurt am Main (Brandes & Apsel) S. 129-155. 

Klappentext auf der Verlags-Webseite Brandes & Apsel


Erziehungsfähigkeit psychisch kranker Eltern richtigHeilmann, Joachim (2017):

Psychotherapeutische Arbeit mit Eltern und Kindern.

In: Plattner, Anita (Hg.) (2017):

Erziehungsfähigkeit psychisch kranker Eltern richtig einschätzen und fördern.

München; Basel (Ernst Reinhardt Verlag) S. 139-155. 

Leseprobe und Inhaltsverzeichnis auf der Verlags-Webseite Ernst Reinhardt Verlag


Forschungssituationen (re-)konstruieren —  Reflexivität in Forschungen zu intergenerativen Prozessen. Günther, Marga; Kerschgens, Anke (Hg.) (2016): 

Forschungssituationen (re-)konstruieren —

Reflexivität in Forschungen zu intergenerativen Prozessen. 



Beschreibung und Leseprobe auf der Webseite der Budrich UniPress Ltd. (Opladen; Berlin; Toronto)


Naumann, Thilo M. (2014): 

Gruppenanalytische Pädagogik  —

Eine Einführung in Theorie und Praxis.



Inhaltsverzeichnis und Leseprobe auf der Verlags-Webseite Psychosozial-Verlag


Schulfrust ohne Ende. Von den Schwierigkeiten und Chancen paedagogischer Beziehungen an Grossstadt-Hauptschulen.jpgGabriele Frenzel (2013):

Schulfrust ohne Ende?

Von den Schwierigkeiten und Chancen pädagogischer Beziehungen an Großstadt-Hauptschulen. 

Leseprobe und Inhaltsverzeichnis auf der Verlags-Webseite Beltz/Juventa


 

 

Finger-Trescher, U.; Krebs, H.  (2001): Der Frankfurter Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik. Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte des Sozial, Erziehungs- und Bildungswesens.
In: Sozial Extra, 9, 2001, 47-51. Mit freundlicher Genehmigung der Springer VS/Springer Fachmedien Wiesbaden-GmbH, Wiesbaden und der AutorInnen können wir diesen Beitrag in leicht veränderter Fassung als Download zur Verfügung stellen.

 


Riskante Kindheit: Psychoanalyse und Bildungsprozesse

 

Haubl, R.; Dammasch, F.; Krebs, H. (Hg.) (2009): Riskante Kindheit – Psychoanalytische Bildungsprozesse. Göttingen

 

 

 

 

 

 

 

 


Heilmann, J. (1999): „Kein Grund zu schreien" – Szenisches Verstehen in der heilpädagogisch-therapeutischen Arbeit mit autistischen Menschen. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 2/99, 66-70


Heilmann, J. (2004): „Sie sind mir doch nicht böse!" – Zumutungen in der psychoanalytisch-pädagogischen Behandlung eines jungen Erwachsenen mit der Diagnose Asperger-Autismus. In: Heilpädagogische Initiativen e.V. (Hg.) (2004): Heilpädagogische Initiativen in der Beziehungsarbeit und Entwicklungsförderung, 75-100. Groß-Umstadt


Heilmann, J. (2007): Ambulante Behandlung traumatisierter Kinder und Jugendlicher: Formen – Möglichkeiten – Grenzen. In: Heilpädagogische Initiativen e.V. (Hg.) (2007): Kindeswohl im Blickfeld – Wahrnehmen, Verstehen, Handeln. Groß-Umstadt


Misslingen des Anderen im Asperger-Syndrom: Psychoanalytische Näherungen

 

Heilmann J. (2011): Menschen mit der Diagnose Asperger-Autismus. Psychoanalytisch-pädagogische Verstehenszugänge und Handlungsmöglichkeiten. In: Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit (Hg.): Misslingen des Anderen im Asperger-Syndrom. Psychoanalytische Näherungen. Frankfurt am Main (Brandes & Apsel). S. 58 - 81

 

 

 

 

 

 


 

KJahrbuch für Erziehungsberatungrebs, H. (1994): Zur Entwicklungsförderung „dissozialer" Kinder in der Erziehungsberatung. In: Cremer, H, Hundsalz, A., Menne, K. (Hg.): Jahrbuch für Erziehungsberatung. Bd.1. Juventa: Weinheim

 

 

 

 

 

 

 


Krebs, H. (1995): „Ich schieß mit volle Patrone" – Zu einigen Aspekten psychosozialer Probleme im Kindergarten. In: Büttner, Ch., Dittmann, M. (Hg.) (1995): Handbuch Kindergarten. Beltz: Weinheim


Krebs, H. (1997): Interkulturelle Beratung ausländischer Familien. In: Büttner, Ch., Finger-Trescher, U., Wolf-Almanasreh, R. (Hg.) (1997): Interkulturelle Erziehung. Psychoanalytische Pädagogik und multikulturelle Gesellschaft. Tagungsdokumentation vom 24.-25.5.1997. Eigenverlag: Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung. Frankfurt/Main


Krebs, H. (2000): Sozial und emotional auffällige Kinder: Was können Grundschule und Erziehungsberatung tun? In: Büttner, Ch., Schwichtenberg, E. (Hg.) (2000): Strafen, Schlichten, Verstehen. Zur Gewaltprävention in der Grundschule. Beltz-Verlag: Weinheim


Der Fall des schwierigen Kindes: Therapie, Diagnostik und schulische Förderung verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher

Krebs, H. (2006): Psychoanalytisch-pädagogische Erziehungsberatung – Zwei Fallbeispiele. In: Ahrbeck, B., Rauh, B. (Hg.) (2006): Der Fall des schwierigen Kindes. Psychoanalytische Beiträge zu Therapie, Diagnostik und Schulpädagogik. Beltz-Verlag: Weinheim

 

 

 

 

 

 


Triangulierung: Lernen, Denken und Handeln aus psychoanalytischer und pädagogischer Sicht

Krebs, H. (2008): Triangulierung in institutionellen Kontexten – am Beispiel der Erziehungsberatung als Teil der Kinder- und Jugendhilfe. In: Dammasch, F., Katzenbach, D. (Hg.) (2008): Triangulierung. Brandes und Apsel: Frankfurt/Main

 

 

 

 

 

 

 Leber, A.; Gerspach, M. (1996): Geschichte der Psychoanalytischen Pädagogik in Frankfurt a. M. In: Plänkers, T. u.a. (Hg.) (1996): Psychoanalyse in Frankfurt am Main – Zerstörte Anfänge, Wiederannäherung, Entwicklungen. Tübingen


Phänomen geistige Behinderung. Ein psychodynamischer Verstehensansatz

Mesdag, T.; Pforr, U. (Hg.) (2008): Phänomen geistige Behinderung. Ein psychodynamischer Verstehensansatz. Psychosozial-Verlag, Gießen

 

 

 

 

 

 

 


Naumann, Thilo (2008): Prävention in der Kindertageseinrichtung. psychosozial 111, 97-113


Beziehung und Bildung in der kindlichen Entwicklung: Psychoanalytische Pädagogik als kritische Elementarpädagogik

Naumann, Thilo Maria (2010): Beziehung und Bildung in der kindlichen Entwicklung. Psychoanalytische Pädagogik als kritische Elementarpädagogik. Psychosozial-Verlag, Buchreihe: Therapie & Beratung

 

 

 

 

 

 


Eltern heute - Bedürfnisse und Konflikte: Psychoanalytisch-pädagogische Elternarbeit in der Kita

Naumann, Thilo Maria (2011): Eltern heute - Bedürfnisse und Konflikte Psychoanalytisch-pädagogische Elternarbeit in der Kita. Psychosozial-Verlag, Buchreihe: Therapie & Beratung

 

 

 

 

 

 


 

Kupper-Heilmann, S. (2012): Pferde als Diagnose- und Fördermedium. Konzept und Praxis des heilpädagogischen Reitens. In: Buchner-Fuhs, J.; Rose, Lotte (Hg.) (2012): Tierische Sozialarbeit. Ein Lesebuch für die Profession zum Leben und Arbeiten mit Tieren. Springer VS; Wiesbaden, 353-367.