Sie befinden sich hier:

Nachfolgend finden Sie weitere Publikationen zur Psychoanalytischen Pädagogik und der Sozialen Arbeit von Mitgliedern des FAPP und seines wissenschaftlichen Umfeldes


 

 


 

 

Gabriele Frenzel (2013): Schulfrust ohne Ende. Von den Schwierigkeiten und Chancen pädagogischer
Beziehungen an Großstadt-Hauptschulen. Beltz/Juventa,

 

 

 

 

 


 

 

Finger-Trescher, U.; Krebs, H.  (2001): Der Frankfurter Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik. Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte des Sozial, Erziehungs- und Bildungswesens.
In: Sozial Extra, 9, 2001, 47-51. Mit freundlicher Genehmigung der Springer VS/Springer Fachmedien Wiesbaden-GmbH, Wiesbaden und der AutorInnen können wir diesen Beitrag in leicht veränderter Fassung als Download zur Verfügung stellen.

 


Riskante Kindheit: Psychoanalyse und Bildungsprozesse

 

Haubl, R.; Dammasch, F.; Krebs, H. (Hg.) (2009): Riskante Kindheit – Psychoanalytische Bildungsprozesse. Göttingen

 

 

 

 

 

 

 

 


Heilmann, J. (1999): „Kein Grund zu schreien" – Szenisches Verstehen in der heilpädagogisch-therapeutischen Arbeit mit autistischen Menschen. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 2/99, 66-70


Heilmann, J. (2004): „Sie sind mir doch nicht böse!" – Zumutungen in der psychoanalytisch-pädagogischen Behandlung eines jungen Erwachsenen mit der Diagnose Asperger-Autismus. In: Heilpädagogische Initiativen e.V. (Hg.) (2004): Heilpädagogische Initiativen in der Beziehungsarbeit und Entwicklungsförderung, 75-100. Groß-Umstadt


Heilmann, J. (2007): Ambulante Behandlung traumatisierter Kinder und Jugendlicher: Formen – Möglichkeiten – Grenzen. In: Heilpädagogische Initiativen e.V. (Hg.) (2007): Kindeswohl im Blickfeld – Wahrnehmen, Verstehen, Handeln. Groß-Umstadt


Misslingen des Anderen im Asperger-Syndrom: Psychoanalytische Näherungen

 

Heilmann J. (2011): Menschen mit der Diagnose Asperger-Autismus. Psychoanalytisch-pädagogische Verstehenszugänge und Handlungsmöglichkeiten. In: Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit (Hg.): Misslingen des Anderen im Asperger-Syndrom. Psychoanalytische Näherungen. Frankfurt am Main (Brandes & Apsel). S. 58 - 81

 

 

 

 

 

 


 

KJahrbuch für Erziehungsberatungrebs, H. (1994): Zur Entwicklungsförderung „dissozialer" Kinder in der Erziehungsberatung. In: Cremer, H, Hundsalz, A., Menne, K. (Hg.): Jahrbuch für Erziehungsberatung. Bd.1. Juventa: Weinheim

 

 

 

 

 

 

 


Krebs, H. (1995): „Ich schieß mit volle Patrone" – Zu einigen Aspekten psychosozialer Probleme im Kindergarten. In: Büttner, Ch., Dittmann, M. (Hg.) (1995): Handbuch Kindergarten. Beltz: Weinheim


Krebs, H. (1997): Interkulturelle Beratung ausländischer Familien. In: Büttner, Ch., Finger-Trescher, U., Wolf-Almanasreh, R. (Hg.) (1997): Interkulturelle Erziehung. Psychoanalytische Pädagogik und multikulturelle Gesellschaft. Tagungsdokumentation vom 24.-25.5.1997. Eigenverlag: Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung. Frankfurt/Main


Krebs, H. (2000): Sozial und emotional auffällige Kinder: Was können Grundschule und Erziehungsberatung tun? In: Büttner, Ch., Schwichtenberg, E. (Hg.) (2000): Strafen, Schlichten, Verstehen. Zur Gewaltprävention in der Grundschule. Beltz-Verlag: Weinheim


Der Fall des schwierigen Kindes: Therapie, Diagnostik und schulische Förderung verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher

Krebs, H. (2006): Psychoanalytisch-pädagogische Erziehungsberatung – Zwei Fallbeispiele. In: Ahrbeck, B., Rauh, B. (Hg.) (2006): Der Fall des schwierigen Kindes. Psychoanalytische Beiträge zu Therapie, Diagnostik und Schulpädagogik. Beltz-Verlag: Weinheim

 

 

 

 

 

 


Triangulierung: Lernen, Denken und Handeln aus psychoanalytischer und pädagogischer Sicht

Krebs, H. (2008): Triangulierung in institutionellen Kontexten – am Beispiel der Erziehungsberatung als Teil der Kinder- und Jugendhilfe. In: Dammasch, F., Katzenbach, D. (Hg.) (2008): Triangulierung. Brandes und Apsel: Frankfurt/Main

 

 

 

 

 

 

 Leber, A.; Gerspach, M. (1996): Geschichte der Psychoanalytischen Pädagogik in Frankfurt a. M. In: Plänkers, T. u.a. (Hg.) (1996): Psychoanalyse in Frankfurt am Main – Zerstörte Anfänge, Wiederannäherung, Entwicklungen. Tübingen


Phänomen geistige Behinderung. Ein psychodynamischer Verstehensansatz

Mesdag, T.; Pforr, U. (Hg.) (2008): Phänomen geistige Behinderung. Ein psychodynamischer Verstehensansatz. Psychosozial-Verlag, Gießen

 

 

 

 

 

 

 


Naumann, Thilo (2008): Prävention in der Kindertageseinrichtung. psychosozial 111, 97-113


Beziehung und Bildung in der kindlichen Entwicklung: Psychoanalytische Pädagogik als kritische Elementarpädagogik

Naumann, Thilo Maria (2010): Beziehung und Bildung in der kindlichen Entwicklung. Psychoanalytische Pädagogik als kritische Elementarpädagogik. Psychosozial-Verlag, Buchreihe: Therapie & Beratung

 

 

 

 

 

 


Eltern heute - Bedürfnisse und Konflikte: Psychoanalytisch-pädagogische Elternarbeit in der Kita

Naumann, Thilo Maria (2011): Eltern heute - Bedürfnisse und Konflikte Psychoanalytisch-pädagogische Elternarbeit in der Kita. Psychosozial-Verlag, Buchreihe: Therapie & Beratung

 

 

 

 

 

 


 

Kupper-Heilmann, S. (2012): Pferde als Diagnose- und Fördermedium. Konzept und Praxis des heilpädagogischen Reitens. In: Buchner-Fuhs, J.; Rose, Lotte (Hg.) (2012): Tierische Sozialarbeit. Ein Lesebuch für die Profession zum Leben und Arbeiten mit Tieren. Springer VS; Wiesbaden, 353-367.